"3Hearts2gether": Interview mit den ersten "readfy originals."-Autorinnen



"3Hearts2gether" – das ist die erste "readfy originals.-eBook"-Serie. Am 11. August hatte die Serie ihren bravourösen Start mit der Pilotfolge "Der Pakt". Fast 1000 mal wurde die erste Folge bisher gelesen. Am 9. September folgt die zweite Episode. Wir haben uns mit den Autorinnen Pea Jung, Sina Müller und Tanja Neise getroffen und sie gefragt, wie es so ist, mit readfy zusammenzuarbeiten, wie das Schreiben zu Dritt klappt und wie viel von ihnen selbst in Millie, Val und Lady Di – den drei Hauptfiguren der Serie – steckt.

readfy: Was war euer erster Gedanke, als readfy auf euch zukam und euch gefragt hat, ob ihr exklusiv für readfy schreiben wollt?

Tanja: Obwohl readfy bisher noch nicht als Verlag fungiert hat, waren wir schnell Feuer und Flamme. Von einem Gemeinschaftsprojekt haben wir sowieso geträumt und gleich mit Unterstützung eines Verlages ins Rennen zu gehen, machte uns den Sprung ins kalter Wasser leichter.
Wir haben uns also sehr über die Anfrage von readfy gefreut und fühlten uns von Anfang an in guten Händen.

readfy: readfy hat das Leseverhalten der fast 500.000 readfy Leser ausgewertet und daraus Erkenntnisse für die Entwicklung der Serie gewonnen. Wie war es für euch, eine Story auf Basis von Zahlen zu entwickeln?

Sina: Das klingt sehr theoretisch, hat sich aber überhaupt nicht so angefühlt. Aus unseren bisherigen Veröffentlichungen und deren Auswertung von readfy konnten wir einfach sehr gut einschätzen, welche unserer Bücher die Leser besonders gerne lesen. Da wir diese Bücher auch entwickelt haben, fiel uns eine „Fortsetzung“ nicht schwer, auch, wenn wir diesmal mehr Augenmerk auf bestimmte Anhaltspunkte gelegt haben.

readfy: In „3Hearts2gether“ geht es um drei Studentinnen, die charakterlich sehr unterschiedlich sind und die durch eine extreme Erfahrung – sie werden in einer Hütte von einer Lawine verschüttet – zusammengeschweißt werden. Mit dem Tod konfrontiert haben sie gemerkt, dass in ihrem Leben bisher so einiges falsch gelaufen ist. Sie wollen sich gegenseitig helfen, ihr Leben umzukrempeln. Dafür wollen sie sich gegenseitig Aufgaben stellen. Wie viel von euch selbst steckt in den Figuren?

Pea: Wie in fast jeder Hauptfigur, die man entwickelt, gibt es auch in dieser Serie die eine oder andere Parallele zu uns. Welche das sind? Das wird nicht verraten.

readfy: Bisher habt ihr eure Romane allein geschrieben. Wie war es, plötzlich zu Dritt zu schreiben?

Pea: Zuerst eine Umstellung, da wir alle drei sehr sensibel sind und uns nicht hervortun wollten. Doch dann haben wir gemerkt, dass die Meinung jedes Einzelnen von den andern beiden akzeptiert wird. Nachdem die Idee entwickelt war und wir mit dem Schreiben begonnen haben, war es eine tolle Erfahrung und ist es immer noch (denn zurzeit schreiben wir am dritten Teil), weil man nie wirklich in ein Schreibtief fällt. Die anderen fangen einen auf, man kann gemeinsam über Ideen sprechen, die man während des Schreibens hat. Das ist außergewöhnlich und es macht immensen Spaß, sich gegenseitig den Ball zuzuspielen und mitzufiebern, was die andere daraus macht.

readfy: Begleitend zur Serie gibt es noch einen Instagram-Channel. Was ist die Idee dahinter?

Tanja: In erster Linie wollen wir die Leser noch näher an das Geschehen in der Serie ranführen. Sie teilhaben lassen und eventuell sogar in den Schreibprozess einbinden. Für die Leser soll es die Möglichkeit geben gewisse Punkte in der Serie mitzugestalten. Direktes Feedback und natürlich neue Leser generieren sind weitere Punkte.

readfy: Wie gefällt euch die Zusammenarbeit mit readfy?

Sina: Da wir alle auch Erfahrungen mit Verlagen haben, können wir mit gutem Gewissen sagen, dass readfy als Verlag einen guten Job macht. Schnelle Reaktion auf Anliegen unsererseits, ein gutes Lektorat und eine hervorragende PR Arbeit sind dabei im Besonderen zu erwähnen.

Über die Autorinnen: 


Pea Jung lebt mit Mann und vier Kindern bei München. Sie arbeitet halbtags als Sozialpädagogin in einer stationären Einrichtung der Diakonie mit Menschen in besonderen Lebenslagen. Als Ausgleich zu dieser vielseitigen aber auch fordernden Tätigkeit schreibt sie humorvolle Liebesgeschichten mit Happy End. Bereits ihr Debütroman „Die falsche Hostess“ begeisterte die Leser. Seither wächst ihre Fangemeinde mit jedem Buch. Die vierbändige Romantasy-Reihe "Clara" gehört zu den beliebtesten eBooks der readfy-Leser. Mehr als 2 Millionen Seiten ihrer Bücher wurden bereits gelesen. Alle Bücher von Pea Jung
Sina Müller lebt als „waschechtes Bobbele“ mit ihrer Familie in Freiburg. Während ihrer Arbeit im Marketing entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben. Doch die Werbetexterei bietet nur beschränkt Raum für all die Geschichten, die erzählt werden wollen. An der Schule des Schreibens eignete sie sich das nötige Handwerkszeug an und traute sich 2012 schließlich an die Öffentlichkeit. Beim Panem-Schreibwettbewerb von triboox und dem Oetinger-Verlag sicherte sie sich unter rund 400 Einsendern auf Anhieb den dritten Platz im Expertenvoting. Ihr Jugendroman "Herz über Board" ist ein riesiger Erfolg bei readfy. Alle Bücher von Sina Müller
Tanja Neise lebt mit ihrer Familie in einem brandenburgischen Dorf in unmittelbarer Nähe zu Berlin. Dass sie angefangen hat Romane zu schreiben, verdankt sie lediglich der Hartnäckigkeit ihres Mannes, der von ihrem Potenzial überzeugt war, noch ehe die Autorin auch nur ein Wort geschrieben hatte. Im Jahr 2012 nahm sie ein altes Schulheft und einen Bleistift in die Hand und die ersten Wörter von ihrem Zeitreiseroman „Der Orden der weißen Orchidee“, der es in die Top Ten der Ebook-Charts bei Amazon schaffte, füllten schnell die Seiten. Mittlerweile sind bereits sechs Bücher von ihr erschienen, mit denen sie regelmäßig in den Bestsellerlisten zu finden ist.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eine Sci-Fi-Serie der Superlative: Perry Rhodan bricht alle Rekorde

Möge die beste Schnulze gewinnen! – Die "readfy Schnulzen des Monats"