Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

Eine Sci-Fi-Serie der Superlative: Perry Rhodan bricht alle Rekorde

Bild
Es sind die 1960er. Die Supermächte USA und Russland liefern sich ein Wettlauf ins All. Die NASA plant eine bemannte Mondumrundung, bald wird der erste Mensch auf dem Mond landen. Die Welt ist im Weltraumfieber. Genau der richtige Zeitpunkt für eine Science Fiction Heftserie, die den Durst nach Raumschiffen, heldenhaften Astronauten, fernen Galaxien und Abenteuern in unbekannten Welten stillt – Perry Rhodan ist geboren!

Im September 1961 erschien das erste Heft, bis heute sind es mehr als 2900 Episoden, über eine Milliarde Hefte wurden bereits verkauft. Damit ist "Perry Rhodan" die erfolgreichste Science Fiction Serie der Welt!
Worum geht es? Anders als bei anderen Heftserien, deren Handlung in jedem Heft abgeschlossen wird, handelt es sich bei "Perry Rhodan" um eine fortlaufende Geschichte. Über unglaubliche 56 Jahre schreibt ein Team von Autoren die Geschichte immer weiter, sodass "Perry Rhodan" "die längste fortlaufende Erzählung der Literatur…

Frauenpower im viktorianischen London - Lesetipp: "Das Geheimnis der Madame Yin" von Nathan Winters

Bild
Es ist das Jahr 1877, die Detektivin Celeste Summersteen hat den Auftrag, die junge Dorothea Ellingsford von Chicago nach London zu begleiten. Doch ihr eigentlicher Auftrag ist weit mehr als bloßes Babysitten: Eine von Dorotheas Freundin­nen wurde ermordet und die Detektivin soll nun den Mörder finden, um weitere Morde zu verhindern. Die Ermittlungen sind kompliziert, es gibt kaum Indizien, und sie führen die Detektivin immer tiefer in das verruchte London mit seinen Opium-Spelunken, Prostituieren und Verbrechern. Auch Inspector Edwards von Scotland Yard ist ihr keine große Hilfe. Er kommt so gar nicht damit klar, dass eine Amateurin und dazu noch eine Frau sich in seine Arbeit einmischt – und am Ende viel mehr drauf hat als er.

Die Zwistigkeiten zwischen Detektivin Celeste Summersteen und Inspector Edwards sind wirklich oft zum Schreien komisch – allein dafür lohnt es sich, den Krimi zu lesen. Auch die Beschreibungen des viktorianischen Londons erscheinen sehr authentisch und es …

Die Welt ist rosa! – Zum Todestag von Englands erfolgreichster Romance-Autorin Barbara Cartland

Bild
Barbara Cartland gilt als die bedeutendste britische Autorin für Liebesromane im 20. Jahrhundert. 1901 erblickte sie das Licht der Welt. Ihre Familie war nicht wohlhabend, entstammte aber einem alten britischen Adlesgeschlecht. Ihre Karriere begann Barbara Cartland als Journalistin und Klatsch-Reporterin. Mit 26 Jahren heiratete sie Alexander George McCorquodale. Er war der Erbe eines beträchtlichen Vermögens. Die gemeinsame Tochter Raine wurde 1976 die Stiefmutter von Diana, Prinzessin von Wales.
Sie selbst bezeichnete sich als Expertin für Romantik. Ihr Hang zur Welt der Könige und Prinzessinnen findet sich auch in ihren unzähligen Liebesromanen wieder. Unglaubliche 724 Romane wurden zu ihrer Lebzeit veröffentlicht, nach ihrem Tod wurden weitere 160 Manuskripte entdeckt. Die Cover ihrer Bücher malte Barbara Cartland selbst. Ihr Hang zum Kitsch brachte Barbara Cartland eine Menge Spott ein, doch ihre Fansgemeinde war uns ist riesig: Über eine Milliarde Bücher verkaufte die Autorin. A…

Der beliebteste Fantasy-Titel aller Zeiten

Bild
Es ist das beliebteste eBook im Genre Fantasy bei readfy. Über eine halbe Millionen gelesene Seiten summieren sich auf das eBook, 30 mal wurde der Titel von readfy Lesern mit fünf Sternen ausgezeichnet – und es werden wöchentlich mehr. Die Rede ist von "Die Chroniken von Waldsee" von Fantasy-Bestsellerautorin Uschi Zietsch.

Worum geht es? Ein magisches Artefakt mit ungeheuren Kräften wird heiß umkämpft von verschiedenen Völkern. Es zerspringt in sieben Teile, sechs finden einen Hüter, das siebte geht verloren. Nur der Zwiegespaltene kann die Macht des Artefakts aktivieren – doch keiner weiß, wer der Auserwählte ist.
Der zwanzigjährige Rowarn, der im abgeschiedenen Tal Inniu bei Zieheltern, den zentaurenartigen Velerii aufgewachsen ist, wird für den Kampf angeworben. Außerdem muss er die brutalen Mädchenmorde in seinem Tal aufklären ...

Was sagen die readfy Leser? "Wundervoll packend und ergreifend zugleich. Dieses Buch wurde mit jeder einzelnen Seite mehr zu einem meine…

Was liest der readfy Leser?

Bild
Achtung, Nerd-Alarm! 😆 Unsere Technik-Kollegen haben ausgewertet, wie die Stichwortverteilung bei unseren eBooks aussieht. Welche Stichwörter tauchen besondern häufig auf und werden besonders häufig gelesen? Außerdem wollten sie wissen, welche Stichwörter in einer Verbindung stehen, d.h. welche verschiedenen Titel mit verschiedenen Stichwörtern von demselben Leser gelesen werden. Puh, klingt kompliziert?


In einer Grafik dargestellt wird es einfacher: Was ihr hier seht ist kein Wirbelsturm, sondern eine Stichwort-Wolke. Je größer der rote Kreis neben einem Stichwort ist, desto mehr Seiten wurden von Büchern gelesen, die mit dem Stichwort ausgezeichnet sind. "Liebe" ist also ein sehr häufiges und bei den readfy Lesern sehr beliebtes Stichwort. Fast alle anderen Stichwort-Kreise haben eine Verbindung zum Liebe-Kreis. Das heißt, egal was ein readfy Leser liest, eBooks mit dem Stichwort "Liebe" sind mit sehr großer Wahrscheinlichkeit darunter.



Man sieht auf einen B…

Ausgezeichneter Krimi! "Interview mit einem Mörder" gewinnt den Friedrich-Glauser-Preis 2017

Bild
Herzlichen Glückwunsch, Bernhard Aichner! Am 6. Mai 2017 wurde der Friedrich-Glauser-Preis während der 31. CRIMINALE in Graz verliehen. In der Sparte "Roman" ging der Preis an den Krimi "Interview mit einem Mörder" von Bernhard Eichner. Diesen wirklich außergwöhnliche Krimi könnt ihr auch bei readfy lesen. Auch die readfy Leser sind sehr begeistert von der packenden Handlung und der intensiven Sprache des Romans:

HRoedel schreibt: "Sehr ungewöhnlich, die Handlung. Eine ganz andere Perspektive für einen wirklich gelungenen Krimi. Auf jeden Fall lesenswert". Caterina schreibt: "Sehr gut geschrieben, hat mich begeistert."

Worum geht es?

"Interview mit einem Mörder" gehört in die Reihe der Max-Broll-Krimis. Max Broll ist ein Totengräber mit außerordentlichem kiminalistischen Talent, der immer wieder die Aufklärung von Verbrechen selbst in die Hand nehmen muss.

Auch in "Interview mit einem Mörder" ist die Sache persönlich: Jemand…

eBooks kostenlos lesen – ohne Reader, ohne Abo, ohne Limit

Bild
Du möchtest eBooks kostenlos lesen, ohne eBook Reader, einfach auf deinem Smartphone oder Tablet? Dann ist die readfy App genau das Richtige für dich! In der readfy App kannst du Tausende eBooks in den Genres Liebesromane, Krimi & Thriller, Fantasy, Jugendromane, Erotik, Sachbücher, Ratgeber und viele mehr lesen. Das Beste: Das eBook-Lesen bei readfy ist absolut kostenlos! Völlig legal und du gehst keine Abobindung ein.

Bei readfy kannst du Romane von Bestseller-Autoren wir Frank Schätzing oder Poppy J. Anderson lesen. Durch unsere persönlichen Empfehlungen und Lesetipps entdeckst du aber auch viele unbekannte eBooks und neue Lieblingsautoren. Du verschlingst einen Liebesroman nach dem nächsten? Kein Problem, bei readfy kannst du deiner Lesesucht frönen und gibst dabei keinen Cent aus! Mehr als 2.000 Verlage sind schon bei readfy, über 100.000 eBooks füllen unseren Katalog – und es werden wöchentlich mehr! Es lohnt sich also, regelmäßig in die App zu schauen.

Wie kann es sein, da…

Die Suche nach dem Selbst - Lesetipp: "Ein russischer Roman" von Emmanuel Carrère

Bild
Der französische Autor und Filmemacher Emmanuel Carrère hat eine Familiengeschichte voller Stoff für Erzählungen und Geheimnisse. Seine Mutter ist die berühmte Historikerin Hélène Carrère d’Encausse, die frühere Außenministerin Georgiens, Salome Surabischwili, ist die Cousine seiner Mutter.

Die Familiengeschichte und die Suche danach im postsovjetischen Russland ist definitiv ein Thema von Emmanuel Carrères "Ein russischer Roman". Doch eine Autobiografie ist das Buch nicht. Auch kein Roman im eigentlichen Sinne. So anspruchsvoll die Genrebestimmung des Textes, so genial ist auch die Sprache des Autors. Leseempfehlung für alle Fans von anspruchsvoller Literatur, schöner Sprache, Familiengeschichten und Russland!

👉  "Ein russischer Roman" von Emmanuel Carrère jetzt kostenlos lesen.

Geschmäcker sind verschieden

Bild
Unsere Leser lesen nicht nur sehr viel, sie schreiben auch viele Rezensionen. Fast 16.000 mal wurden Bücher von Lesern mit ein bis fünf Sternen versehen. Unglaubliche 330 Bewertungen hat unsere Rekordhalterin bis heute verfasst!
Es ist klar, dass die Meinungen über ein Buch weit auseinandergehen können – Geschmäcker sind eben verschieden. So wie bei dem Liebesroman "Million miles away" von Sarah Stankewitz.

Hier seht ihr, wie unterschiedlich Meinungen sein können :-)



Ich versteh leider meine Vorschreiber so überhaupt gar nicht. Die Charaktere verhalten sich komplett bescheuert, wenn man bedenkt was für Traumas sie durchgemacht haben. In einem Moment wird ihr Handeln von bestimmten Emotionen total geleitet, dann passiert etwas und sie schalten genau diese Gedanken und Emotionen einfach mal "aus" und tauschen sie durch andere aus. Außerdem gibt es in jeder Ecke ein weiteres Drama und mehr Clichés... Man hätte ungefähr die Hälfte dieser ganzen krassen Ereignis…